News

Zur News-Übersicht

Grund zur Freude für 43 Finalisten bei der CONSTANTINUS Nominees Night am 16.2.2005

Auch bei der dritten Auflage des CONSTANTINUS machte es sich die Erstjury nicht leicht und wählte in einem Punkteverfahren mit nachfolgender Jurysitzung insgesamt 43 hochwertige Finalistenprojekte für die Präsentation bei der Nominees Night am 16.2.2005 aus. DI Dr. Gerhard Hrebicek, Präsident des CONSTANTINUS Clubs und Initiator des CONSTANTINUS: "Ich danke allen Einreichern sehr herzlich. Die Jury war von der Qualität und Konzeption der eingereichten Projekte sehr beeindruckt. Wir konnten die bisherige gesamte Einreicherzahl um weitere 87 hochqualitative Projekte erweitern und stehen jetzt bei knapp 400 Referenzprojekten für die Branche."

Bundesländerverteilung

Besonders spannend und interessant war wieder die Verteilung der Projekte auf die Bundesländer. Knapp 40% der Einreichungen kommen aus Wien, jeweils 11% aus Niederösterreich und der Steiermark, 9% der Cases stammen von Unternehmen aus Oberösterreich und 6% von Vorarlberger Beratern, 5% wurden aus Salzburg eingereicht, und 4% aus dem Burgenland, 2% aus Kärnten und 1% aus Tirol. Unter den Finalisten finden sich 40% aus Wien, 14% aus der Steiermark, gefolgt von 12% Niederösterreichern, gleich auf mit jeweils 9% sind die Bundesländer Oberösterreich, Salzburg und Vorarlberg im Finale, 5% der Finalistencases stammen von Unternehmen aus dem Burgenland und 2% aus Kärnten.

Aufteilung der Einreichungen auf Kategorien

Der größte Anteil der eingereichten Cases stammt aus der Kategorie "Informationstechnologie", dicht gefolgt von Cases aus dem klassischen Bereich "Management Consulting", stark angestiegen gegenüber dem Vorjahr sind Einreichungen aus dem Bereich "Personal und Training". Die restlichen Einreichungen wetteifern in den Kategorien "Kommunikation & Netzwerke", "Open Source" und "Europapreis".

Europa und Jungunternehmer

Zum Europapreis sind Projekte eingereicht, die in Kooperation eines österreichischen IT- oder Beratungsunternehmens gemeinsam mit einem Partner eines anderen europäischen Landes für einen internationalen Kunden durchgeführt wurden. Die steigende Tendenz der Einreichungen mit Europabezug zeigt die internationale Vernetzung der Consulting- und IT Branche auf und stellt österreichische Beraterleistungen auf internationaler Ebene unter Beweis. Schwerpunktländer sind diesmal Slowakei, Ungarn und Deutschland und Südosteuropa. 39% aller Einreichungen beim CONSTANTINUS 2005 wurden von Jungunternehmern eingereicht.

Trends die sich aus den CONSTANTINUS Einreichungen abzeichnen

Neben den großen und bekannten international tätigen Unternehmen, die beim CONSTANTINUS einreichen und auch immer wieder unter den Siegern vertreten sind, sind vor allem die beachtlichen Beraterleistungen der österreichischen KMU der Beratungs- und IT Branche hervorzustreichen.

Viele der Finalisten CONSTANTINUS sind Einmann-Unternehmen bzw. kleine dynamische Unternehmen mit innovativen Lösungen, die große internationale Kunden betreuen und zufrieden stellen.

Knapp 10% der eingereichten Beratungsprojekte des CONSTANTINUS 2005 wurden für den öffentlichen Bereich, Behören, Vereine und Organisationen, sowie für Universitäten und Krankenanstalten durchgeführt. Der größte Anteil der eingereichten Projekte sind jedoch Lösungen für die Industrie und den Handel, dicht gefolgt von der Telekommunikationsbranche. Auch im Tourismus werden die Beratungsleistungen gerne eingesetzt.

"Die Mitglieder des Fachverbandes Unternehmensberatung und Informationstechnologie (UBIT) der Wirtschaftskammer Österreich, die aufgerufen waren, zum prestigeträchtigen CONSTANTINUS 2005 Award einzureichen, warten schon sehr gespannt auf die Nominierungen.. Der CONSTANTINUS hat sich erfolgreich als Qualitätssiegel für die Branche etabliert und bringt den Teilnehmern, Nominees und Finalisten Imagegewinn und Bekanntheit und oft auch den Zugang zu neuen Partnern, Projekten und Aufträgen", freut sich Dkfm. Dr. Friedrich Bock, Obmann des Fachverbandes UBIT der WKÖ und Vorstand CONSTANTINUS Club.

Die Finalisten werden bei der CONSTANTINUS Nominees Night am 16. Februar 2005 ab 19.30 Uhr im T-Center präsentiert und stehen ab 17.2.2005 im Internet. Die besten Projekte werden am 5. April 2005 im Rahmen der CONSTANTINUS Gala im Magna Racino mit den begehrten CONSTANTINUS Trophäen ausgezeichnet. Nähere Informationen unter: www.constantinus.net.

CONSTANTINUS Club

Ihre Ansprechpartner

Für kapitalsuchende Unternehmen und Business Angels / Investoren:
Jochen Oelmann +49 (0)2161 - 30 38 525
+49 (0)172 - 31 42 52 4
Für Kooperationspartner:
Sebastian Pabst +49 (0)2161 - 30 38 525
+49 (0)151 - 240 28 101

Aktuelles

CROWDINVESTING -
Finanzierung mit Nebenwirkungen?

Fachbeitrag von Thomas Henrich
Hrsg.: Günther, Ute/Kirchhof, Roland:
Leitfaden für Business Angels

Gelistete Investoren

Investoren Gesamt: 1116
Business Angels: 769
Family Offices: 52
Venture Capital-/ Private Equity-Gesellschaften: 295

Gelistete Unternehmen

Portal für die schnelle und zielgenaue Suche nach Energiesparprodukten. Einfach und gut für Mieter und Eigentümer.
UNT-0575-MAT
„Police International“ ist das Kult-Modelabel aus Thailand. Wir sind die Rechteinhaber für EUR, GUS, USA. Für die Expansionsphase suchen wir Partner mit Kapital und know-how (Onlinehandel,Modebranche)
UNT-2671-MAT
Rendite und Sicherheit durch Beteiligung an Neubau eines Seniorenhauses im Berliner Umland. Besicherung durch Haftung von 220 Mitgliedern
UNT-8771-MAT
Abwärmebetriebene CCS (Carbon Capture and Storage) Anlage für methanol-basierte Energiespeichersysteme. Weltweite Bedeutung. Namhafte Partner.
UNT-4752-MAT
Innovatives, erfolgreiches Getränk (AfG): Unternehmen sucht Investor/Käufer!
UNT-9725-MAT
Ultraschallbasierte Systeme zur Unterwasser-Kommunikation! Das Einführungsprodukt ist ein lebensrettendes Sicherheitssystem für Taucher!
UNT-1487-MAT