News

Zur News-Übersicht

Neue staatliche Förderung in die Selbstständigkeit

Seit die Bundesagentur für Arbeit (BfA) die Förderungen für eine Ich-AG sowie das Überbrückungsgeld eingestellt hat, machen sich im Schnitt nur noch halb so viele Arbeitslose selbstständig wie vorher. "Dabei gab es wahrscheinlich nie eine bessere Zeit dafür als jetzt", sagt der Münchner Gründer-Coach und Autor Andreas Lutz in der aktuellen Ausgabe der Frauenzeitschrift FÜR SIE (16/2007). Hintergrund: Der neue Gründungszuschuss, den die BfA statt der bisherigen Förderungen neun und in einigen Fällen auch 15 Monate gewährt, ist für viele finanziell attraktiver als die bisherigen Förderungen.

Für eine erfolgreiche Existenzgründung empfiehlt Lutz in jedem Fall einen Businessplan, der das Gesamtkonzept des Geschäftsvorhabens detailliert beschreibt. Er ist Voraussetzung für den Gründerzuschuss und hilft bei der Kalkulation der Tragfähigkeit des Unternehmens. Ein überzeugender Businessplan muss zudem für die Gewährung eines Bankkredites oder anderer Finanzierungen vorgelegt werden. Anders als früher gibt es heute bei vielen Banken auch Mikrodarlehen. Was Rechtsform und Steuerstatus angeht, starten Gründerinnen am besten als persönlich haftende Einzelunternehmerin. Eine Anmeldung als Freiberuflerin spart zusätzlich Bürokratie.

Da Existenzgründer meist kein Marketing-Budget haben, sollten sie preisgünstige Werbung nutzen, zum Beispiel mit Hilfe eines auffälligen Firmennamens. Für Preise und Honorare empfiehlt sich ein Vergleich mit den Wettbewerbern. Einstiegspreise können sich auszahlen, wenn auf diese Weise Kunden gewonnen werden. Weitere Infos finden Gründungswillige auf www.existenzgruender.de und www.gruenderinnenagentur.de

FÜR SIE

Ihre Ansprechpartner

Für kapitalsuchende Unternehmen und Business Angels / Investoren:
Jochen Oelmann +49 (0)2161 - 30 38 525
+49 (0)172 - 31 42 52 4
Für Kooperationspartner:
Oliver Lindemann +49 (0)2161 - 30 38 525

Aktuelles

CROWDINVESTING -
Finanzierung mit Nebenwirkungen?

Fachbeitrag von Thomas Henrich
Hrsg.: Günther, Ute/Kirchhof, Roland:
Leitfaden für Business Angels

Gelistete Investoren

Investoren Gesamt: 1116
Business Angels: 769
Family Offices: 52
Venture Capital-/ Private Equity-Gesellschaften: 295

Gelistete Unternehmen

YouPower - Ein dezentrales Versorgungskonzept, bei dem große Wohn-, Gewerbe- & Spezialimmobilien mit vor Ort erzeugtem/r Strom & Wärme versorgt werden
UNT-0767-MAT
Wie aus biogenen Reststoffen Wertstoffe mit profitabler Verwertung werden
UNT-2317-MAT
Markttrend aufgreifen. Franchise-Konzept für Vor-Ort-Verbraucherzentren und Tarifberatung „Strom-Gas“ über exklusives Tarifportal (Maklerpool).
UNT-6930-MAT
Altersnachfolge eines etablierten Dienstleistungsunternehmens. Branchenerfahrene Geschäftsführerin sucht Eigenkapital zur Übernahme!
UNT-1649-MAT
Schon 100.000 Stück verkauft. Einzigartiger Haarföhn - 90% leiser, einziger mit "Blauem Engel", Apothekenzulassung etc. Investor/Nachfolge gesucht.
UNT-6587-MAT
Portal für die schnelle und zielgenaue Suche nach Energiesparprodukten. Einfach und gut für Mieter und Eigentümer.
UNT-0575-MAT