News

Zur News-Übersicht

KfW-Investbarometer: Der Investitionsmotor stottert, aber er würgt nicht ab

Nach einem starken Wachstum von +7,5 % im Jahr 2011 wird die Dynamik der Unternehmensinvestitionen im Jahr 2012 deutlich auf +3,1 % zurückgehen. Dies ist das zentrale Ergebnis des aktuellen KfW-Investbarometers. Hauptgrund für den erwarteten Rückgang ist die Tatsache, dass sich die deutschen Unternehmen den konjunkturellen Auswirkungen der Rezession im Euroraum nicht entziehen können.

"Der Investitionsmotor stottert, aber er würgt nicht ab", sagt Dr. Norbert Irsch, Chefvolkswirt der KfW Bankengruppe. "Die Unternehmsinvestitionen werden auch 2012 steigen, allerdings deutlich schwächer als im Vorjahr. Dank der guten Arbeitsmarktlage und zuletzt höherer Lohnabschlüsse wird vor allem der private Konsum die Investitionstätigkeit binnenwirtschaftlich ausgerichteter Branchen wie Bau, Einzelhandel und Dienstleistungen stimulieren." Dies werde die Bremseffekte aus der Rezession in der Eurozone und der Abkühlung der Weltwirtschaft teilweise kompensieren. Im Ergebnis werde die Dynamik der Unternehmensinvestitionen zwar erheblich nachlassen, aber nicht so stark einbrechen wie in früheren konjunkturellen Abkühlungsphasen, etwa 2001/2002. "Ein Jahreswachstum von +3,1 % ist zwar kein guter, aber für einen Abschwung immer noch ein recht ordentlicher Wert", so Irsch.

Dem KfW-Investbarometer zufolge stimuliert auch das aktuell niedrige Zinsniveau weiter die Investitionen. Für die Unternehmen sind dabei jedoch nicht nur Erweiterungsinvestitionen, sondern zunehmend Investitionen zur Kostensenkung, insbesondere zur Etablierung energie- und rohstoffeffizienter Verfahren interessant.

"Die Hauptrisiken für das Wachstum der Unternehmensinvestitionen sind ein Wiederaufflammen der Eurokrise und ein unerwartet starker Einbruch der globalen Konjunktur. Auf beides würden die Unternehmen auch in Deutschland mit deutlicher Investitionszurückhaltung reagieren und auch das BIP-Wachstum dürfte wesentlich schwächer ausfallen als die 1,2 % bzw. 1,9 %, die wir für 2012 und 2013 erwarten", so Irsch.

Im 4. Quartal 2011 hatten die Unternehmensinvestitionen insgesamt mit +0,7 % ggü. dem Vorquartal nur noch schwach zugelegt. Insbesondere bei der wichtigsten Komponente - den unternehmerischen Ausrüstungsinvestitionen - hat sich das Wachstum auf nur noch +0,1 % stark abgekühlt. Frühindikatoren wie Maschinenbauproduktion und Auftragseingänge für Investitionsgüter signalisieren zudem, dass die Investitionstätigkeit auch im ersten Quartal 2012 nur verhalten gewesen sein dürfte. Im weiteren Jahresverlauf dürften sich die Quartalswachstumsraten wieder etwas aufhellen, ohne jedoch an das hohe Niveau des vorigen Jahres anknüpfen zu können.

KfW

Ihre Ansprechpartner

Für kapitalsuchende Unternehmen und Business Angels / Investoren:
Jochen Oelmann +49 (0)2161 - 30 38 525
+49 (0)172 - 31 42 52 4
Für Kooperationspartner:
Sebastian Pabst +49 (0)2161 - 30 38 525
+49 (0)151 - 240 28 101

Gelistete Investoren

Investoren Gesamt: 1116
Business Angels: 769
Family Offices: 52
Venture Capital-/ Private Equity-Gesellschaften: 295

Gelistete Unternehmen

Deet – „Challenge your Life“. Die erste App, die Menschen verbindet, Vorschläge für Unternehmungen macht und kreative Einladungen versendet. „Lieber mal treffen als endlos zu chatten“
UNT-3566-MAT
eCozy ist das erste smarte Lifestyle-Thermostat mit OLED-Display und Touchsensor mit Red Dot Award. Integriert vorhandene Haushaltsgeräte mittels lernender akustischer Schnittstelle ins Smart Home.
UNT-5541-MAT
Wie aus biogenen Reststoffen Wertstoffe mit profitabler Verwertung werden
UNT-2317-MAT
Portal für die schnelle und zielgenaue Suche nach Energiesparprodukten. Einfach und gut für Mieter und Eigentümer.
UNT-0575-MAT
Card-Wings, we fly business cards to the digital world! Mit Card-Wings erreichen Visitenkarten das Unternehmen – zentral. Kein Versickern bei den Mitarbeitern. Wandelt Visitenkarten in leads.
UNT-7478-MAT
Schon 100.000 Stück verkauft. Einzigartiger Haarföhn - 90% leiser, einziger mit "Blauem Engel", Apothekenzulassung etc. Investor/Nachfolge gesucht.
UNT-6587-MAT