News

Zur News-Übersicht

Start des Osteuropa Joint Ventures: Ringier Axel Springer Media AG nimmt operative Arbeit auf

Die Ringier AG und die Axel Springer AG haben zum 1. Juli 2010 ein gemeinsames neues Medienunternehmen gegründet, in dem beide Gesellschaften ihr Osteuropageschäft zusammenführen. Das neue Unternehmen wird operativ unter dem Namen Ringier Axel Springer Media AG aktiv.

Ringier und Axel Springer haben ihr geplantes Joint Venture einen entscheidenden Schritt vorangebracht. Weniger als vier Monate nach der Ankündigung des gemeinsamen Vorhabens im März wurde das neue Unternehmen zum 1. Juli 2010 gegründet und ist ab sofort operativ tätig. Die Kartellbehörden in Polen, Serbien, Slowakei, Tschechien, der Schweiz, Deutschland und Österreich haben den Zusammenschluss bereits freigegeben. Wie erwartet steht die Entscheidung der Kartellbehörden in Ungarn noch aus. Die Integration der ungarischen Ländergesellschaften von Ringier und Axel Springer in das neue Unternehmen ist in einem zweiten Schritt gemäß entsprechender Freigabe vorgesehen.

Das neue Unternehmen geht mit dem Namen Ringier Axel Springer Media AG an den Start. Der Name verweist auf die Wurzeln, die das neue Unternehmen in zwei starken und international führenden europäischen Medienhäusern hat. In der jetzt folgenden Integrationsphase werden die von den Partnern eingebrachten Unternehmensteile zusammengeführt und die internen Strukturen der neuen Gesellschaft aufgebaut.

Die Axel Springer AG und die Ringier AG hatten die Gründung des Joint Ventures am 23. März 2010 bekannt gegeben. In die neue Gesellschaft mit Sitz in Zürich bringt Axel Springer das Geschäft seiner Tochtergesellschaften in Polen, Tschechien und Ungarn ein, Ringier das Geschäft in Serbien, der Slowakei, Tschechien und Ungarn. Die Ringier Axel Springer Media AG ist mit einem Umsatz von rund EUR 414 Mio., einem EBITDA von EUR 62 Mio. und rund 4800 Mitarbeitenden eines der größten in Osteuropa tätigen Medienunternehmen. Ziel ist ein gemeinsamer Börsengang in drei bis fünf Jahren. Die Leitung liegt bei Florian Fels, 43, der zuletzt CEO Central Europe der Ringier AG und davor langjähriger Geschäftsführer von Axel Springer Polen war. Mark Dekan, 33, übernimmt die Position des Chief Financial Officer (CFO). Er ist seit 2008 als kaufmännischer Leiter für den Bereich Finanzen & Dienstleistungen der Axel Springer AG tätig.

Axel Springer AG

Ihre Ansprechpartner

Für kapitalsuchende Unternehmen und Business Angels / Investoren:
Jochen Oelmann +49 (0)172 - 31 42 52 4
Für Kooperationspartner:
Sebastian Pabst +49 (0)151 - 240 28 101

Gelistete Investoren

Investoren Gesamt: 1116
Business Angels: 769
Family Offices: 52
Venture Capital-/ Private Equity-Gesellschaften: 295

Gelistete Unternehmen

Von Investoren für Investoren. PP-Beteiligung an einem Ölprodukten-/Chemikalientanker. KP 8 Mio. unter Buchwert, wirtschaftl. Rest-LZ ca. 13 Jahre. Einnahmepool gewährleistet hohe Sicherheit.
UNT-3252-MAT
wewave.de ist eine Plattform, auf der Fans personalisierte Videobotschaften von Prominenten buchen können, verbunden mit einem nachhaltigen Charakter. Die Vision ist eine Art "Amazon für Stars".
UNT-8946-MAT
Widestreet digitalisiert den Markt für NPL (non-performing loans) u.a. durch Nutzung von Legal Tech. Stark wachsender B2B-Markt, akt. 180+ Mio. Handelsvolumen gelistet. Erfahrenes Gründerteam.
UNT-8970-MAT
Handykamera jetzt endlich an der richtigen Stelle. Warum ist da noch keiner darauf gekommen? Patentierte „third-i“ Technologie im größten Markt der Welt. www.smarthird-i.com
UNT-9808-MAT
Weltweit erste Yogamatte aus 100% recycelten PET Flaschen. Beste Qualität, Akzeptanz (schnell ausverkauft) und feedback. Zielgruppengerecht für 5+ Mio. Yogis in Deutschland. INVEST-Zuschuss.
UNT-5460-MAT
Online Baufinanzierung für islamkonforme Finanzierungen. Sehr großes Kundenpotential, kein vergleichbares Angebot im Markt.
UNT-9434-MAT