News

Zur News-Übersicht

Stimmung im Beteiligungsmarkt erholt sich weiter kräftig

Die Zuversicht am deutschen Beteiligungsmarkt wächst weiter. Nachdem der German Private Equity Barometer in den ersten drei Monaten des laufenden Jahres bereits kräftig gestiegen ist, macht der von der KfW Bankengruppe und dem Branchenverband BVK erhobene Geschäftsklimaindex für den deutschen Beteiligungskapitalmarkt im 2. Quartal 2010 mit 15,9 Zählern einen erneuten Sprung nach oben und steht jetzt bei 45,8 Punkten. Der German Private Equity Barometer bildet sowohl die Einschätzung der aktuellen Lage als auch die Erwartungen für die kommenden Monate ab.

Im 2. Quartal sind sowohl die Erwartungen als auch die aktuelle Lageeinschätzung des Geschäftsklimaindikators nochmals besser ausgefallen als im Vorquartal. Für das insgesamt positive Stimmungsbild spricht auch, dass sich das Geschäftsklima sowohl im Frühphasensegment als auch aus Sicht der Spätphasenfinanzierer verbessert hat. KfW-Chefvolkswirt Norbert Irsch warnt jedoch vor einer Überbewertung des Stimmungsbilds: "Das Geschäftsklima im Beteiligungsmarkt hat sich von den Auswirkungen der Wirtschafts- und Finanzkrise zwar insgesamt erholt. Die positive Stimmung darf jedoch nicht darüber hinweg täuschen, dass der im Vergleich zu anderen Industrieländern eher unterentwickelte deutsche Beteiligungsmarkt durch die Krise einen spürbaren Dämpfer erlitten hat. So gehen vom Beteiligungsmarkt derzeit noch zu wenige Impulse zur Stärkung der Eigenkapitalbasis der Unternehmen aus."

Dass die Marktteilnehmer auch weiterhin Potenzial für Klimaverbesserungen sehen, zeigt sich darin, dass die Beurteilung der Geschäftsaussichten positiver ausfällt als die aktuelle Lageeinschätzung. Dies lässt eine weitere Aufwärtsbewegung des Barometers erwarten.

BVK-Geschäftsführerin Dörte Höppner sieht die deutsche Beteiligungsbranche auf dem richtigen Weg: "Der nun schon mehrere Quartale anhaltende Stimmungsaufschwung im Markt ist erfreulich und sollte sich im Jahresverlauf fortsetzen. Unsicherheiten bleiben aber, wie etwa die weiterhin kritisch eingeschätzte Fundraising- und Exit-Situation in der Frühphase. Aber gerade das Fundraising wird entscheidend für die Entwicklung des Marktes allgemein und für das Venture Capital-Segment im Besonderen".

KfW

Ihre Ansprechpartner

Für kapitalsuchende Unternehmen und Business Angels / Investoren:
Jochen Oelmann +49 (0)172 - 31 42 52 4
Für Kooperationspartner:
Sebastian Pabst +49 (0)151 - 240 28 101

Gelistete Investoren

Investoren Gesamt: 1116
Business Angels: 769
Family Offices: 52
Venture Capital-/ Private Equity-Gesellschaften: 295

Gelistete Unternehmen

Hochprofitables Spin-Off: Einstieg in den Bereich Business-Research. Skalierbares, digitales Produkt verfügt bereits jetzt über Top-B2B-Kunden
UNT-5291-MAT
90.000 Sportvereine, 23,7 Mio. Mitglieder – und alle wollen Spielen. Neuartige Freilufthallen - kostengünstig, stabil, smarte Technologie, sehr ertragreiches Betreiberkonzept. Einzeln oder Fonds.
UNT-2998-MAT
wewave.de ist eine Plattform, auf der Fans personalisierte Videobotschaften von Prominenten buchen können, verbunden mit einem nachhaltigen Charakter. Die Vision ist eine Art "Amazon für Stars".
UNT-8946-MAT
Plattform für bislang nicht gewerblich bedienten Milliarden-Markt. Bringt die Akteure - Private, Vereine und Unternehmen - zusammen. Einzigartige Kombination aus gewerblicher Plattform und Verein.
UNT-2645-MAT
Patentiertes (US-Patent neu), einzigartiges SICHTVERBESSERUNGSSYSTEM durch Schnelladaption gg. die Sonne. B2B und B2C-Markt: Autofahrer, Sportler, Piloten, Migränepatienten und Militär.
UNT-7058-MAT
RE:Charge entwickelt nachhaltige, zukunftsorientierte und intelligente Energieversorgungslösungen im Bereich E-Mobilität. Für B2B und B2C-Sektor. Mehrfach ausgezeichnet, namhafte Kooperationspartner.
UNT-8106-MAT