News

Zur News-Übersicht

Deloitte Private Equity Umfrage: Die Sportartikelbranche könnte ins Visier der Private Equity-Fonds geraten

Sportartikelhersteller beziehungsweise deren Lizenzgeber könnten neben Sportrechtehändlern zunehmend ins Visier der Finanzinvestoren geraten. Fast 40 Prozent der befragten Private Equity-Manager halten diese Segmente innerhalb der Sportbranche für aussichtsreich.

Sportartikelhersteller bzw. deren Lizenzgeber, Sportrechtehändler und Sportartikeleinzelhändler geraten ins Visier privater Beteiligungsgesellschaften. Das geht aus einer aktuellen Studie der Beratungsgesellschaft Deloitte hervor, bei der vierteljährlich 1.100 Private Equity-Manager aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zu ihren Erwartungen für die kommenden sechs Monate befragt werden. Rund 41 Prozent aller Befragten nannten den Bereich Sporttextil- bzw. Sportschuhe als aussichtsreiches Investitionsziel. Daneben gaben 38 Prozent den Bereich Sportrechtehändler als attraktives Segment innerhalb der Sportbranche an. Weitere 35 Prozent erachten Sportgerätehersteller als lukrativ. Eine Investition in Sportarenen hingegen scheint für die befragten Beteiligungsmanager eher unattraktiv, denn lediglich fünf Prozent erkennen darin Potential.

Mit dem wachsenden Interesse für die Sportbranche betreten die Beteiligungsunternehmen relativ unbekanntes Terrain. Bisher galt die "old economy" als Investitionsbranche Nummer eins für Private Equity-Fonds. Doch im Zuge der 3,1 Mrd. Euro schweren Übernahme von Reebok durch Adidas könnte auch diese Branche in den Fokus der Private Equity-Häuser rücken.

Erst vor wenigen Tagen stockten die Privatinvestoren Günter Herz und seine Schwester Daniela (ehemals Tchibo) ihre Anteile an dem Sportartikelhersteller Puma auf. Über das Hamburger Vermögensverwaltungsvehikel Mayfair erhöhten sie für rund eine Viertelmilliarde Euro ihren Anteil an Puma auf mehr als 25 Prozent.

Kaufgelegenheiten für Finanzinvestoren machen die Autoren der Deloitte-Studie auch im Bereich Sportartikelwarenhäuser bzw. -ketten aus. 27 Prozent der Befragten halten dieses Segment für viel versprechend. Bisher wagten sich jedoch nur wenige Private Equity-Fonds in den Sportartikeleinzelhandel. Dazu gehört der Wagniskapitalgeber HANNOVER Finanz. Erst im August hatte das 1979 gegründete Private Equity-Haus von KarstadtQuelle die Laufsport-Fachhandelskette Runners Point im Rahmen eines Management-Buy-Outs erworben. Erfahrung im Bereich Handel sammelte HANNOVER Finanz bereits im Zuge des Kaufs von Mac Fash aus der heutigen Metro-Gruppe.

Die Umfragedetails

Das Private Equity- und Venture Capital-Team von Deloitte untersucht die Erwartungen und Aussichten der beiden Branchen durch zwei sektorspezifische und regelmäßig vierteljährlich durchgeführte Studien, die Private Equity-Survey und das Venture Capital Barometer. Zu ihren Markteinschätzungen für die nächsten zwei Quartale wurden mehr als 1.100 Investmentmanager der Venture Capital- und Private Equity-Branche mittels Fragebogen befragt. Deloitte Private Equity- und Venture Capital-Umfragen erscheinen in den Ländern Australien/Neuseeland, USA, Deutschland, Österreich, Schweiz, Großbritannien, Hong Kong/China, Israel, Italien, Kanada, Niederlande, sowie für Central Europe in Ländern wie Polen, Tschechische Republik, Ungarn.

Antonia Wesnitzer (Deloitte)

Ihre Ansprechpartner

Für kapitalsuchende Unternehmen und Business Angels / Investoren:
Jochen Oelmann +49 (0)172 - 31 42 52 4
Für Kooperationspartner:
Sebastian Pabst +49 (0)151 - 240 28 101

Gelistete Investoren

Investoren Gesamt: 1116
Business Angels: 769
Family Offices: 52
Venture Capital-/ Private Equity-Gesellschaften: 295

Gelistete Unternehmen

RE:Charge entwickelt nachhaltige, zukunftsorientierte und intelligente Energieversorgungslösungen im Bereich E-Mobilität. Für B2B und B2C-Sektor. Mehrfach ausgezeichnet, namhafte Kooperationspartner.
UNT-8106-MAT
Treasurize ist der Marktplatz für Fachwissen und Weiterbildung und bietet das umfassendste Portfolio in Deutschland. Fertig entwickeltes, smartes Geschäftsmodell, top-Anbieter gelistet.
UNT-9214-MAT
„Let Food be our Medicine, „Hippocrates“ – Unternehmen mit zahlreichen Patenten zur Prävention statt Impfung von neurodegenerativen Erkrankungen (u.a. Alzheimer). Wir schließen „besicherte“ Darlehen.
UNT-4714-MAT
Das WST erarbeitet Lösungen für die Herstellung einer Oberflächenbeschichtung mit besonderen Produkteigenschaften. Hinweis: Der Investor begleitet nicht die technische Umsetzung.
UNT-8643-MAT
GROUPPay als innovative Gruppenbezahlmethode im Online-Checkout oder als SaaS Lösung für Gruppenbuchungen für Hotels, Hostels, Reiseveranstalter, Ticketverkäufe, Freizeitveranstalter und viele mehr.
UNT-6406-MAT
Tiny House. Weitgehend autarke Häuser aus Holz – als mobiler Zweitwohnsitz, Ferien- oder Gästewohnung, Reisen, Messen und Roadshows. Innovativer Trend aus USA. Bei uns mit 60 Jahren Historie.
UNT-8945-MAT